Bericht Deutschland - Österreich:

Auswärtsfahrt 2. September 2011

“Alle nach Gelsenkirchen” lautete unser Motto für das langersehnte Auswärtsspiel gegen Deutschland! Los gings für rund 40 Pielachtaler, in dem vom Fanclub selbst organisierten Bus, bereits um 4:30 in der Früh von unserem schönen Pielachtal Richtung Gelsenkirchen. Mit an Bord waren auch 6 Hurricanes, welche unsere Einladung zum Mitfahren gerne annahmen. So konnte man neue Freundschaften schließen und gemeinsame Interessen austauschen.

Die Hinfahrt in das rund 1000 km entfernte Gelsenkirchen gestaltet sich als eine fast schon legendäre Busreise. Unser Obmann, der bereits über genug Erfahrung mit langen Auswärtsfahrten und bekannten Busunternehmen verfügt, organisierte einen komfortablen Bus mit sämtlichen Annehmlichkeiten. Für Essen und Getränke war reichlich gesorgt und somit begann man bereits zeitig in der Früh zu Feiern und uns auf das Match einzustimmen. Das ein oder andere Mitglied machte auf Vorschlag des Obmanns ein "Bierkönig Frühstück" , welches uns an einen gemeinsamen Urlaub auf Mallorca erinnerte.

Nach kurzer Pause an der Grenze, wo ein weiteres Mitglied zustieg, setzten wir die Reise fort. Nachdem man um 12 Uhr bereits fast 7 Stunden im Bus verbrachte war es Zeit Mittag zu essen. Für jeden im Bus gab es ein oder mehrere Paare Würstel zu essen. Gestärkt vom guten Essen ging es weiter Richtung Zielort. Man hatte ja noch einiges vor.

Die Stimmung im Bus war großartig, jeder war motiviert und freute sich auf das Match.

Der Alkoholverkauf lief wie geschmiert und die bereits traditionelle Versteigerung einer Schachtel Klopfer ging diesmal sogar mit einem 3 stelligen Geldbetrag aus. Der Höchstbietende, Herr Markus S. musste sich in einem Dreikampf gegen einen Landwirt aus Kilb, und einen mysteriösen Mann mit Hut durchsetzten. Als Draufgabe gab es vom Obmann eine Haube, Schal und Jacke aus dem Pielachtal Sortiment zur Schachtel dazu.

In Gelsenkirchen kamen wir um ca. 18 Uhr am Busparkplatz an. Einige Mitglieder machten sich schnell auf den Weg ins Stadion. Andere jedoch bekamen vom Alkohol anscheinend nicht genug und tranken noch die ein oder andere alkoholische Spezialität. Man hatte schließlich noch genug Zeit bis zum Spielbeginn. Angeheitert ging man dann zum Stadion. Der mysteriöse Mann mit Hut machte auf den Ordnerdienst nicht gerade den seriösesten Eindruck und musste sich, nach mehrmaliger Aufforderung einen Alkotest unterziehen.

Bei einem Spitzenwert von 2,6 Promille wurde ihm vorerst der Eintritt ins Stadion verweigert. Auch einen zweiten von uns erwischte es. Mit dem Hinweis das sie so schnell wie möglich nüchtern werden sollen verabschiedeten wir uns derweilen von den 2 Herren. Als wir im Sektor eintrafen wurde sofort das Transparent montiert und die Deutschen auf unsere Art begrüsst. Ausser uns Pielachtalern waren so ziemlich alle Fangruppen, die das Nationalteam unterstützen vertreten. Kurz vor Spielbeginn wurde auch wieder der mysteriöse Mann mit Hut im Sektor gesichtet, der es doch noch irgendwie ins Stadion schaffte. Nun Stand dem Match nichts mehr im Wege. 3700 Österreich Fans machten sich Lautstark bemerkbar und glaubten an das Wunder.

Doch dem war nicht so. Die Deutschen spielten nach belieben in unseren Reihen und machten ein Tor nach dem anderen. Ein Spiel, nicht Wert es zu kommentieren, nahm seinen Lauf... Schließlich endete es mit einem 6:2 für unseren Großen Bruder. Es sind eben doch mehrere Klassen unterschied.

Nach Spielende ging es zügig zurück nach Hause. Die Heimfahrt verlief eher ruhig und es wurden viel geschlafen. Nach ein paar kurzen Pausen erreichten wir um halb 11 Vormittags unseren Ausgangspunkt. Eine lässige Busfahrt war beendet aber bereits zur WM Qualifikation wird uns Deutschland wieder sehen!